Können Sie das zeichnen?

Angelehnt an das bekannte Zitat von Rudolf Steiner¹ laden wir für 2017 ein, nach 100 Jahren einen Wunsch Rudolf Steiners zu erfüllen, der 1917 sagte:

Ich würde zum Beispiel sehr gerne den Inhalt meiner Philosophie der Freiheit zeichnen. Das ließe sich ganz gut machen. Nur würde man es heute nicht lesen können. Man würde es heute nicht empfinden können, weil man heute auf das Wort dressiert ist.²

illus-stripe450

Ob ein Satz, ein Abschnitt oder ein größerer textlicher Zusammenhang aus der Philosophie der Freiheit: Seid dabei mit Skizzen, Zeichnungen, Drucken, Gemälden, Fotografiken oder skulpturalen Werken.

Eingeladen sind weltweit alle interessierten Menschen und Arbeitsgruppen, eine Teilnahme ist ausdrücklich auch von „Anfängern“ erwünscht.

Mit DENK-BILDER wollen wir mutig die bisherige geisteswissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Philosophie der Freiheit weiterentwickeln sowie die bildnerische Umsetzung als elementares Erkenntniswerkzeug fördern.

 

1) Am 18.5.1908 fragte Steiner nach einem Vortrag die russische Malerin und Schriftstellerin Margarita Woloschin: „Können Sie das tanzen?“ (So entstand die Eurythmie …)

2) Rudolf Steiner: Graphische Gestaltung und illustrative Kunst, S. 17,
Vortrag vom 3.12.1917